Hayatts Akademie bietet die Weiterbildung zum Sprach- und Kulturmittler *mit Ausbildereignungsschein an, die pädagogisch und sprachlich den Flüchtlingen im Kontakt mit Behörden, Ärzten und Vereinen kompetent zur Seite stehen können.

Unser Team besteht aus spezialisierten Dozenten, studiert und ausgebildet in den Fachbereichen Bildungs- und Erziehungswissenschaft, Psychologie, Sprachwissenschaft, Medizin und Dolmetschen. Sie zeichnen sich mit langjähriger Erfahrung im Umgang und der Begleitung begleiteter und unbegleiteter Flüchtlinge, deren Sprachbarrieren, Kultur und Aufnahmesituation aus. Mit dem Wissen und der Erfahrung des eigenen Migrationshintergrunds, zusätzlich zur jeweiligen Sprach- und Fachkompetenz qualifizieren sich unsere Dozenten für das fachgerechte Unterrichten der Lernenden zu einem ausgebildeten Sprach- und Kulturmittler.

Unser Curriculum umfasst alle Bereiche der Flüchtlingsthematik. Wir lehren umfangreiches Wissen in den Bereichen der Migration, Partizipation, des Bildungs-, Erziehungs- und Sozialwesens sowie des Gesundheitssystems. Die Theorie und Praxis des Dolmetschens werden vermittelt und Kommunikations- sowie Sozialkompetenzen werden trainiert.

Unsere Erfahrungswerte zeigen eine 80 prozentige Vermittlung der Teilnehmer in den ersten Arbeitsmarkt auf.

In dieser Maßnahme wird zusätzlich ein Lehrgang für die Ausbildereignungsschein-Prüfung (AEVO) angeboten. Dieser Schein wird bei der IHK erworben. Dies erhöht nochmals die Chancen der Aufnahme in den Arbeitsmarkt und macht diese Weiterbildung noch attraktiver.

Sprach- und Kulturmittler sind für Migrantinnen und Migranten wichtige Brücken in die Aufnahmegesellschaft und Wegweiser in der Bildungslandschaft. Sie dolmetschen nicht nur zwischen Sprachen, sondern auch zwischen unterschiedlichen Kulturen, vermindern so wechselseitige Verständigungsprobleme und Informationsdefizite.

Die Qualifizierung zum Sprach und Kulturmittler befähigt die Teilnehmer, diese soziale Sensibilität zu professionalisieren und gleichzeitig mit vielfältigen Kontakten und Einfühlsamkeit auch eine beruflich geforderte Distanz in Bezug auf ihre Migranten-Community zu entwickeln.

Inhalte der Weiterbildung

  • Modul 1: Interkulturelle Kommunikation, Selbstreflexion und Konfliktmediation (120 UEs)
  • Modul 2: Interdisziplinäre Lernarbeit: Deutsch, EDV, Bewerbungstraining (160 UEs)
  • Modul 3: Theorie, Praxis und Techniken des Dolmetschens (200 UEs)
  • Modul 4: Praktikum (3 Wochen)
  • Modul 5: NEU NEU NEU!!! Lehrgang für die AEVO (Ausbildereignungsschein) (80 UEs)
  • Modul 6: Migration, Politik und Recht (120 UEs)
  • Modul 7: Erziehungs-, Bildungs- und Sozialwesen (120 UEs)
  • Modul 8: Gesundheitswesen (160 UEs)

Förderung

Die Weiterbildungsmaßnahme wird von der Bundesagentur für Arbeit, dem Jobcenter oder anderen Kostenträgern gefördert und kann über den Bildungsgutschein finanziert werden. Auch als Selbstzahler sind Sie jederzeit herzlich willkommen.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 (eventuell muss vor Ort ein Einstufungstest durchgeführt werden)
  • das Beherrschen zumindest einer Fremdsprache
  • Berufsausbildungen bzw.-erfahrungen jeder Art sind von Vorteil

Wann startet der nächste Kurs?

Der neue Kurs startet voraussichtlich am 05. März 2018 und endet am 14.09.2018. Er beinhaltet ein 3-wöchiges Praktikum. Bei Interesse bewerben Sie sich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Die Weiterbildung geht über ca. 7 Monate.

Nach der Anmeldung schicken wir Ihnen eine entsprechende Einladung zu

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin unter der folgenden Nummer: 040 572 46 137

oder per E-Mail: m.abdelkafi@hayatt-hamburg.de

Weitere Informationen finden Sie unter unserer Homepage: www.hayatt-hamburg.de

Am 10.7.2017 haben die ersten Sprach- und Kulturmittler bei uns ihre Weiterbildung abgeschlossen.

(von links: Samad Ahmadi, Mohamed Moujahed, Fadia Daher

Vania Postagian, Khatreh Navabi und Ali Al Jobori; nicht auf

dem Bild: Garibe Kaval und Abdul-Karim Yamrali)

Wir freuen uns sehr, dass unser Kurs allen Spaß gemacht hat!

Wichtiger ist uns aber, dass alle auch für sich eine neue berufliche Perspektive entwickelt haben. Fadia Daher wird als Betriebliche Integrationsbegleiterin an einer Hamburger Berufsschule arbeiten. Khatreh Navabi, Samad Ahmadi und Ali Al Jobori konnten wir im Rahmen unseres Dometscherdienstes versicherungspflichtige Beschäftigungen anbieten und Vania Postagian wird voraussichtlich eine Anstellung als Jobcoach für Geflüchtete übernehmen. Mohamed Moujahed und Garibe Kaval haben über ihre Praktika festgestellt, in welchem Rahmen sie das im Rahmen der Weiterbildung gelernte umsetzen wollen: Sie werden weiter lernen, Frau Kaval mit dem Fernziel Erzieherin in einem multikulturellen Kindergarten, Herr Moujahed möchte Mathematiklehrer werden. Bis er sein Ziel erreicht hat, arbeitet er, wie schon im Praktikum, an einer Hamburger Schule als Integrationslehrer.

Wir wünschen allen unseren Absolventen das Beste für ihre Zukunft und freuen uns schon auf den nächsten Durchgang, der voraussichtlich am 04.09.2017 startet.

Jetzt den Flyer als PDF herunterladen

Hier klicken für den Flyer zum Sprach – und Kulturmittler