Die Hayatt Akademie bietet zum 05.01.2017 erstmals eine Weiterbildung zum Sprach- und Kulturmittler an. Die Fortbildung richtet sich an alle, die in Zukunft gerne als Dolmetscher oder Übersetzer im Bereich der Flüchtlingshilfe arbeiten möchten, bislang aber über keine Berufserfahrung oder die notwendigen fachlichen Qualifikationen verfügen.

Angesichts unverändert hoher Flüchtlings- und Zuwandererzahlen besteht in diesem Bereich landesweit ein großer Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften in verschiedenen Institutionen, Behörden und Vereinen. Die beruflichen Chancen und Möglichkeiten von Dolmetschern auf dem Arbeitsmarkt sind entsprechend gut.

Insgesamt erhalten 15 Bewerber die Möglichkeit, das nötige Rüstwerkzeug zu erlernen, um als Übersetzer in der Flüchtlingsarbeit tätig sein zu können. So vermittelt der Lehrplan den Teilnehmern nicht nur umfangreiche Kenntnisse im deutschen Bildungs-, Erziehungs- und Sozialwesen, dem Gesundheitssystem, sowie in den Bereichen Migration und Partizipation, sondern führt die Teilnehmer darüber hinaus in die Theorie und Praxis des Dolmetschens ein und hilft ihnen dabei, ihre Kommunikations- und Sozialkompetenzen zu verbessern und auszubauen.

Die vermittelten Kenntnisse sollen die Absolventen zu einer Dolmetschertätigkeit in den Bereichen Soziale Arbeit (z.B. Beratungsstellen für Frauen), in Jugend-, Arbeits- oder Sozialämtern, im Bildungsbereich (z.B. Schulen, Bildungseinrichtungen) sowie im Gesundheitssektor (z.B. Kliniken, Gesundheitsämter) befähigen. Dementsprechend ist im Rahmen dieser Weiterbildung ein 3-wöchiges Praktikum vorgesehen, worin die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erste Einblicke in das Berufsleben erlangen, bereits vorhandene Kenntnisse in die Praxis umsetzen und ihre Fremdsprachenkenntnisse gezielt einsetzen können.

Inhalte der Weiterbildung

  • Interkulturelle Kommunikation, Reflexionskompetenz und Konfliktmediation
  • Migration, Politik und Recht
  • Erziehungs-, Bildungs- und Sozialwesen
  • Gesundheitswesen
  • Theorie, Praxis und Techniken des Dolmetschens
  • Praktikum (3 Wochen)
  • Interdisziplinäre Lerneinheiten: EDV, Behördenaufbau, deutsche Grammatik, Bewerbungstraining

Förderung

  • Die Weiterbildungsmaßnahme wird von der Bundesagentur für Arbeit, dem Jobcenter oder anderen Kostenträgern gefördert und kann über den Bildungsgutschein finanziert werden. Auch als Selbstzahler sind Sie jederzeit herzlich willkommen.

Wann startet der nächste Kurs?

Der neue Kurs startet voraussichtlich Anfang September 2017 und beinhaltet ein 3-wöchiges Praktikum. Bei Interesse bewerben Sie sich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns. 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 (eventuell muss vor Ort ein Einstufungstest durchgeführt werden)
  • das Beherrschen zumindest einer Fremdsprache
  • Berufsausbildungen bzw.-erfahrungen jeder Art sind von Vorteil

Haben Sie noch Fragen zur Weiterbildung als Sprach- und Kulturmittler?

Dann kontaktieren Sie uns gerne per Mail oder Telefon. Es finden in regelmäßigen Abständen Informationsveranstaltungen statt. Gerne informieren wir Sie dort über die Inhalte, Ziele sowie den Ablauf der Weiterbildung und klären Sie über die guten beruflichen Aussichten der Teilnehmer auf. Nach der Anmeldung schicken wir Ihnen eine entsprechende Einladung zu. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Am 10.7.2017 haben die ersten Sprach- und Kulturmittler bei uns ihre Weiterbildung abgeschlossen.

(von links: Samad Ahmadi, Mohamed Moujahed, Fadia Daher

Vania Postagian, Khatreh Navabi und Ali Al Jobori; nicht auf

dem Bild: Garibe Kaval und Abdul-Karim Yamrali)

Wir freuen uns sehr, dass unser Kurs allen Spaß gemacht hat!

Wichtiger ist uns aber, dass alle auch für sich eine neue berufliche Perspektive entwickelt haben. Fadia Daher wird als Betriebliche Integrationsbegleiterin an einer Hamburger Berufsschule arbeiten. Khatreh Navabi, Samad Ahmadi und Ali Al Jobori konnten wir im Rahmen unseres Dometscherdienstes versicherungspflichtige Beschäftigungen anbieten und Vania Postagian wird voraussichtlich eine Anstellung als Jobcoach für Geflüchtete übernehmen. Mohamed Moujahed und Garibe Kaval haben über ihre Praktika festgestellt, in welchem Rahmen sie das im Rahmen der Weiterbildung gelernte umsetzen wollen: Sie werden weiter lernen, Frau Kaval mit dem Fernziel Erzieherin in einem multikulturellen Kindergarten, Herr Moujahed möchte Mathematiklehrer werden. Bis er sein Ziel erreicht hat, arbeitet er, wie schon im Praktikum, an einer Hamburger Schule als Integrationslehrer.

Wir wünschen allen unseren Absolventen das Beste für ihre Zukunft und freuen uns schon auf den nächsten Durchgang, der voraussichtlich am 04.09.2017 startet.

 

Kontakt

Miriam Rhode
Efftingestr.28
22041 Hamburg
Tel: 040 - 307 56 191
Fax: 040 - 307 13 208
akademie@hayatt-hamburg.de
 

Jetzt den Flyer als PDF herunterladen

Hier klicken für den Flyer zum Sprach – und Kulturmittler